Gegen den Strom

- ODER: VON DER ART, NORMAL ZU SEIN -

„Ein Mensch sollte in der Lage sein, eine Windel zu wechseln, eine Invasion zu planen, ein Schwein zu schlachten, ein Schiff zu steuern, ein Gebäude zu entwerfen, ein Sonett zu verfassen, ein Konto abzurechnen, eine Mauer zu bauen, einen Knochen zu schienen, Sterbende zu trösten, Befehle zu befolgen, Befehle zu erteilen, zu kooperieren, eigenständig zu handeln, Gleichungen zu lösen, neue Probleme zu analysieren, Mist zu schaufeln, Computer zu programmieren, eine gute Mahlzeit zu kochen, effizient zu kämpfen, galant zu sterben. Spezialisierung ist etwas für Insekten.“ – Robert A. Heinlein Time Enough For Love, 1973

 

Information


»Im Sinne der mathematischen Informationstheorie gebraucht, wird damit der Grad von Nichtvorhersagbarkeit einer Aussage bezeichnet. Information ist das, was man nicht zu hören erwartet. So gesehen ist Information, gleichgültig ob »wahr« oder »falsch«, stets eine kleine Überraschung. Am Widerstand gegen neue Information lässt sich der Fundamentalismus einer Kultur, einer Subkultur oder auch eines Individuums ablesen.«
Oder kurz: information = surprise
– R.A.Wilson –

Ähnlich des subtilen Infraschall-Hintergrundrauschens(1) der „Anilin“(2) oder dem „geb(r)abbel“ der 170 vertretenen Nationen(3) der Quadratestadt(4), ist ein Thema allgegenwärtig und drängte sich in anstrengender Regelmäßigkeit immer wieder in den kommunikativen Vordergrund:

Labor Gogelmosch, neuer Name!?

a) Name eines nomadosophischen(5) Gurus
b) Mädchenname einer Mutter
c) altsächsisch für Verwirrung

Nur der Griff in die Trickkiste hilft oftmals, endlose, repetitive und ermüdende Erklärungsversuche nach dem Warum abzukürzen – manchmal, einigermaßen.

Labor Gogelmosch bedeutet

für Viele: Oase – garantiert behaglich für diejenigen, die Annahmen für möglich halten, welche sich von den Suggestionen der Massen-Medien unterscheiden.
Für Andere: Entortung.

Ein Platz wechselnder Namen, mit dem Argument »Spaß durch Wandel« ausreichend begründet.

»Integriere und akzeptiere Veränderungen und verhalte dich deinem Gegenüber als auch gegenüber Dir selbst wohlwollend.«
– Bärbel Draht –

Ein Raum, in dem es vieles zu entdecken und nicht immer zu verstehen gibt.

Gegenüber Etikettierern mit niederschwelligem Gesprächangebot verhalten wir uns möglichst nachsichtig, in Zeiten, in denen Bilder und Worte genauso schnell vergessen sind wie ein nach Übermangansaurem Kali riechender Furz auf glattem Stragula!

Wissenschaftsalarm


»Im Felde der Physik ist weitgehend bekannt und akzeptiert, dass nichts starr ist und alles sich ständig in Veränderung und Bewegung befindet. Auf atomarer Ebene sind Atome selbst größtenteils leerer Raum; die Komponenten, die Protonen, Neutronen und Elektronen ausmachen, werden verdächtigt, möglicherweise inexistent zu sein(6). Es erscheint, als sei nichts in Stein gehauen als der Stein selbst«
– C. Hyatt –

(1) Psychische Manipulation durch schwerindustriellen Infraschall und die Auswirkungen auf Musikstile am Beispiel Notingham – Detroit- Mannheim.
– Bernard Hamstrung 2005 –

(2) BASF

(3) Eruiert 2007 zum Stadtjubiläum, nur in NY sind weltweit mehr Nationen vertreten.

(4) Mannheim

(5) psychisches Nomadentum nach Hakim Bey